spielfeldausbesserungen eyecatcher

Wir sind spezialisiert auf Spielfeld-Restaurationen mittels Airbushtechnik und Pinsel. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Arbeitsweise und wollen ein Gefühl vermitteln wie viel Arbeit wirklich dahinter steckt, um ein Spielfeld wieder in einen Neuzustand zu versetzen.

 

Wie weit muss das Spielfeld abgebaut sein ?

Natürlich ist es für das Handling am besten wenn das Spielfeld komplett leer ist. Das hat auch den großen Vorteil dass man die Unterseite des Spielfeldes dementsprechend bearbeiten kann (Schleifen bzw. ggf. neu lackieren in Grau - je nach Spielfeldtyp).

Diesen Aufwand scheuen viele Kunden, da es nachher natürlich ungleich schwieriger ist das Spielfeld wieder aufzubauen. Daher muss es nicht sein. Damit den Aufbauten unter dem Spielfeld nichts passiert während der Bearbeitung, haben wir U-Profile aus Edelstahl herstellen lassen, welche einfach unter die Spielfelder geschraubt werden und perfekt in unsere Lackierständer passen.

 

 

 

 

 

 


 Versand:

Ist das Spielfeld komplett leer, empfehlen wir das Spielfeld zunächst in braunes Packpapier einzuschlagen und es erst dann mit Luftpolsterfolie zu schützen. Info Luftpolsterfolie: diese enthält Säure, die mit Lack reagieren kann, daher bitte keine Luftpolsterfolie in direkter Berührung mit dem Spielfeld. Anschließend die Ecken des Spielfeldes mit Eckpolster aus Pappe schützen und es dann Verpacken mit Kartonage. Versand per Post oder Kurierdienst kein Problem.

Ist das Spielfeld noch teilweise aufgebaut, empfehlen wir eine einfache Transportbox aus Holz zu bauen. Das Material hierfür gibt es bereits für 20-30 Euro in jedem Baumarkt. Einfach Spielfeld vermessen und eine einfache, passgenaue Box konstruieren. Dann jeweils in den 4 Ecken und in der Mitte des Spielfeldes kleine Stege anbringen (einfache Holzquader), die als Auflage dienen. Spielfeld einlegen und verschrauben auf den Holzquadern. Von Oben ausstaffieren mit Füllmaterial und Deckel verschrauben. So bekommen wir Spielfelder aus der ganzen Welt. Versand per Kurierdienst kein Problem.

 

 

 


Info Lack:

Wir alle spielen seit vielen Jahren Flipper. Wir wissen wie sich ein Flipper spielen muss, wie die Kugel laufen sollte. Bei aller Faszination für die Schönheit eines restaurierten und lackierten Spielfeldes - eines ist von entscheidender Bedeutung: das Originalspielgefühl des Flippers MUSS erhalten bleiben. Eine tolle Optik nutz nur wenig, wenn die Kugel keinerlei Reibung mehr hat, unkontrollierbar wird und schließlich nur noch über das Spielfeld rutscht. Daher benutzen wir einen speziellen industriellen, sehr hochwertigen Lack, der genau dieses Original Spielgefühl vermittelt und eben nicht zu hart ist.


Anzahl der Lackschichten:

Die Antwort auf diese Frage ist ganz leicht: so viel wie notwendig um eine perfekte, ebene Oberfläche zu erhalten, aber so wenig wie möglich. Es ist schlicht kontraproduktiv eine dicke Lackschicht aufzutragen, da viel Lack auch viel Raum für Dellenbildung bietet. Wir lackieren unsere Spielfelder in der Regel 4-6x mit jeweils 3 Schichten (Kreuzgängen). Daraus ergeben sich ca. 12-18 Schichten Lack. Jedoch wird dieser nach jeder Lackierung, nachdem er ausgehärtet ist bis aufs unterste Niveau runter geschliffen vor der nächsten Lackierung - so bauen wir den Lack Schicht für Schicht auf, bis das Spielfeld eben ist.


Info "Dellenbildung":

dellen originalspielfeldEin immer wieder diskutiertes Thema ist die Dellenbildung im Lack. Der Lack muss wie oben beschrieben, eine gewisse Flexibilität haben, damit er a. nicht reißt und b. das Original Spielgefühl erhalten bleibt. Ob es im Laufe der Zeit zu Dellen im Lack kommt hängt im wesentlichen von dem darunter befindlichen Holz ab. Ist dieses Holz sehr weich, wird es unweigerlich zu Dellen kommen müssen, da der Lack wie beschrieben flexibel ist und sich dem Untergrund anpasst. Immerhin kommt es hier zu einer großen mechanischen Beanspruchung wenn eine Stahlkugel auf Holz fällt. Dies ist nicht zu verhindern und wenn man sich Originalspielfelder genauer anschaut sind diese übersät von kleinen Dellen und zwar in vielen Fällen so viel, dass die Summe der Dellen das Spielfeld schon wieder eben und plan erscheinen lässt. Diese Dellen sind jedoch nur in einem gewissen Winkel und bei ganz genauer Betrachtung sichtbar. Erfühlen lassen sich diese nicht. Es soll hier nicht der Eindruck erweckt werden, dass es zu regelrechten Löchern in der Lackierung kommt - eher eine rein optische Erscheinung bei Betrachtung gegen das Licht in einem gewissen Winkel.

 


Protektor installieren - Ja oder nein ?

 Sollte ich nun einen Protektor installieren an stark beanspruchten Stellen des Spielfeldes die von uns gespachtelt wurden ? Diese Frage beantwortet sich quasi von selbst. Dort wo schon massives Holz im Laufe der Zeit abgetragen und beschädigt wurde, dort kann natürlich ein nachträglich aufgebrachtes Material unter Umständen nicht dauerhaft halten.

Wir empfehlen dringend einen Protektor zu installieren. Wir können schlicht keinerlei Garantie geben, dass sich hier keine neuen Beschädigungen ergeben werden. Info: wir haben Spielfelder gesehen die nicht durch einen Protektor geschützt wurden und schon tausende von Spielen hinter sich haben - alle sahen aus wie am ersten Tag.

Aber nochmals möchten wir betonen, dass wir das eben NICHT garantieren können und keinerlei Verantwortung dafür übernehmen können.

 

 

 

 


 "Lufteinschlüsse" in den Inserts (Plastikeinsätze auf dem Spielfeld)

Auch dies ist ein häufiges Problem, dem wir uns oft annehmen. Zur Erklärung: die Spielfelder wurden früher mittels Siebdrucktechnik produziert. So wurden auch die Beschriftungen auf die Inserts gedruckt. Vor der eigentlichen Beschriftung wurde jedoch eine Zwischenschicht aufs Insert aufgebracht - eine Art Grundierung / Haftvermittler. Diese war in der Regel etwas milchig, was auch durchaus gewollt war. Im Laufe der Zeit und durch viele Umwelteinflüsse kann es passieren dass sich Teile dieser Beschichtung ablösen und die Inserts "Luft ziehen" was dann aussieht wie weiße Blasen in den Inserts. Wenn diese Beschädigungen bei der Restauration bereits zu sehen sind, erneuern wir in der Regel die Inserts vorsorglich. Dabei wird das Insert entnommen, abgeschliffen und wieder plan verklebt. Die Insertdecals werden wann immer möglich mittels Spritzschablonen und Airbrush erneuert. Wir versuchen wann immer es geht eine Klebefolie zu verhindern, um das Risiko zu minimieren. Manchmal aber müssen wir Decals verkleben - hier "kann" es passieren dass sich der Kleber durch Hitze im Laufe der Jahr etwas löst und Luft von UNTEN in die Inserts eindringt. Das liegt nicht in unseren Händen und ist leider manchmal üblich.

Ein weitere Grund für das Phänomen liegt in der Beschaffenheit der Materialien eines Spielfeldes. Hier ist sehr hartes Plastik eingelassen in viel weicheres Holz. Dieses "Sandwich" wird lackiert wodurch sich die Oberflächenspannung verändert. Durch z.B. mechanische Beanspruchung oder Hitze kann es an den Verbundstellen der Materialien zu kleinen Haarrissen kommen, die man dann als milchige (weisse) Schicht sieht.

Diese Phänome sind durch Nichts zu beeinflussen. Es kann schlicht und einfach passieren und ist nicht zu verhindern.

 


Können wir auch "nur ein bisschen" Restaurieren ?

Oftmals werden wir gefragt, ob wir Spielfelder einfach nur ein wenig restaurieren können. "Das sieht man ja nicht" (...) "auf diese Stellen kommt es mir nicht so an" (...). Die Antwort ist: das machen wir leider nicht. Wir haben den Anspruch an uns selbst, einzigartige, möglichst perfekte Arbeiten abzuliefern. Was von uns restauriert wurde sollte unserem Anspruch gerecht werden. Wir bitten daher um Verständnis dass wir keine "halben" Sachen machen und diese Anfragen grundsätzlich leider ablehnen müssen.


wax

Pflege des Spielfeldes:

Wir empfehlen die Spielfelder ausschließlich mit reinem Carnaubawachs zu behandeln. Dies ist ein Naturprodukt und enthält keinerlei Silikone, Nanobeschichtungen oder sonstiges. Die Anwendung ist denkbar einfach und vergleichbar mit der Autopflege: Wachs mit einem weichen Tuch dünn auftragen, ca. 30 Minuten trocknen lassen und dann mit einem Poliertuch (aus der Autopflege) zu polieren. Bitte verwenden Sie keinerlei andere Materialien, da diese im Laufe der Zeit unweigerlich verharzen und den Dreck quasi anziehen.

 

 

 


Lieferzeiten:

Viele Kunden wundern sich, wenn sie hören, dass eine Spielfeldausbesserung mitunter 4 Monate betragen kann. Das lässt sich sehr leicht erklären: alles was eine Trocknung des Lacks beschleunigt (hohe Temperaturen, Infrarotlampen) ist aus unserer Sicht völlig kontraproduktiv und birgt das Risiko, dass der Lack abplatzt. Eine qualitativ sehr gute Arbeit braucht nun Mal ihre Zeit. Man muss den Materialien die Zeit geben die sie benötigen. In der Regel lassen wir den Lack zwischen den einzelnen Lackierungen mindestens 12 Tage bei normaler Raumtemperatur aushärten, bevor wir ihn wieder bearbeiten. Bei ca. 6 Lackierungen ergeben sich dadurch schon alleine 10-12 Wochen Wartezeiten auf die Trocknung des Lacks. Zudem muss man berücksichtigen diese Arbeiten einen hohen handwerklichen und auch künstlerischen Anspruch  stellen. Kein Spielfeld ist hier wie das andere. Alles wird in reiner Handarbeit gemacht und das braucht nun Mal seine Zeit.

Preise:

Die Preise hängen von einigen Faktoren ab:

  • Urzustand des Spielfeldes
  • Das eigentliche Motiv des Spielfeldes
  • Die zu leistenden Vorarbeiten
  • Sind Inserts zu erneuern ? Falls wir Inserts erneuern müssen, ist natürlich der Aufwand der Vorbereitung deutlich erhöht. Zudem müssen solche Spielfelder in Summe sicherlich 2-3x öfter lackiert werden, um den Höhenunterschied der Folien auszugleichen
  • Die Dauer der Restauration für ein erstklassiges Ergebnis
  • Die Anzahl der notwendigen Lackierungen

Gerne erstellen wir Ihnen nach Sichtung des Spielfeldes kurzfristig ein entsprechendes Angebot. Die Preise für unsere Restaurationen bewegen sich im Rahmen von ca. 600 -1.500 Euro (in Einzelfällen auch ein wenig darüber) inkl. aller Arbeiten und Materialien.

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Service Hotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Anregungen für uns? Sie haben ein technisches Problem ? Gerne stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie an:
+49 (0)681 - 70 96 05 20

info@pinball-dreams.com

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. von 09.00 - 17.00 Uhr
Nach Absprache auch Samstags Termine möglich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Warum Pinball-Dreams ?

Warum Pinball-Dreams ?

Spielfeldausbesserungen

maginalien airbrush neu

Zufriedene Kunden

maginalien zufriedene kunden neu

Flippershop

Flippershop

Flipperreparatur

Flipperreparatur

Pressespiegel

maginalien presse neu

Galerie

maginalien galerie neu

Restauration

maginalien restaurationen neu

Individualisierungen

maginalien individualisierungen2

Flipper Events

Wir bieten Full-Service Flipper-Events

Custom Pins

Wir bauen Flipper Unikate in Ihrem Design

Wer ist online

Aktuell sind 276 Gäste und keine Mitglieder online

Facebook

Zum Seitenanfang